Es freut uns ganz besonders, Ihnen hier und heute eine wahre Weltneuheit auf dem Markt der pfadfindertechnischen Internetnutzung präsentieren zu dürfen. Aufgrund der vielen Zuschauerbriefe aus dem In- und Ausland sahen wir uns nahezu genötigt, als erste Sparte den Schritt ins World Wide Webe zu vollziehen. Wir sind es zwar gewöhnt Pioniertätigkeit und Innovation in der Gemeinschaft der Gruppe St.Vitus in einem erfrischend dynamischen Umfeld anzudenken, zu planen und durchzuführen, aber ist der elektronische Markt, quasi die New Economy für Arme, ein Betätigungsfeld, welches noch viele verborgene Möglichkeiten bietet und wie der Wilde Westen Schritt für Schritt auf dem Rücken der, nein nicht auf dem der Pferde, sondern vielmehr auf dem der Tastaturen erforscht werden muß.

 

Am Ende des vergangenen Jahres vollbrachten die Späher, in diesem Fall die des Trupps Enzian, ein wahres Meisterstück in der Darstellung der gepflegten Kleinkunst. In einer Zeitreise quer durch die Jahrtausende besuchten die Mitreisenden, geführt von der tapferen Reiseleiterin Gudrun Reiseleiterin und dem rudimentären Busfahrer Johann Bus, dem Busfahrer, auch den Rabauken Dschingis-Kuhn an dem Grenzwall zwischen dem fernöstlichen China und der etwas fernöstnördlicheren Mongolei.

 

Aufgrund der modernen Technologie ist es uns möglich mit Hilfe des heutigen Informationsflusses, den vielen Anfragen gerecht zu werden und das Skript dieses Meisterwerkes ins „Netz zu stellen“.

Zunächst werden wir Ihnen, liebe Lesende, eine kurze inhaltliche Zusammenfassung des Stückes bieten, um schließlich die einzelnen Szenen mit deren Dialogen folgen zu lassen. Vergessen Sie nicht, Sie halten hier das Original in Händen, mit dem die Schauspieler täglich und das wochenlang gearbeitet haben. Das ist so wie wenn Sie aus dem taxiorangen Kaffeehäferl vom Max Ihr allmorgendliches Getränk zu sich nehmen würden. Wahnsinn, oder?!! Das ist Reality- Acting direkt aus dem Blechtrottel!!!

Lassen Sie sich in eine Welt voll Machtgier und Korruption versetzen, viel Spaß dabei.

 

 

 

 

P.S.: Natürlich wird als Spezial-Service in [ ] aus erster Hand das Geschehen kommentiert und gegebenenfalls erklärt.

 

 

 

Dschingis Kuhn ist sehr darüber verzweifelt, daß es ihm aufgrund der Chinesischen Mauer nicht möglich ist in China einzufallen und es zu erobern. Als er nun vom Einsturz der Reichsbrücke erfährt, sieht er seine Chance gekommen und heckt einen teuflischen Plan aus. Er möchte den Europäern einreden, daß sie nun ein neues Wahrzeichen benötigen würden und doch die Chinesische Mauer abbauen und in good old Europe wieder errichten sollten. Der Papst ist von dieser Idee begeistert und führt die Delegation in den Fernen Osten  an. Weiters mit an Bord sind Baumeister Lugner, der den Abbau vollziehen soll und Prinz Charles, ein Verbündeter des Mongolen.

(C) 2000 Selbstverständlich beim Autor selbst.

 

 

 

 

Rollen : Dschingis Kuhn  ( A ) …………….gespielt von                                   Georg Pusarnig

              Papst ( B )                                                                                         Klaus Windbichler

              Richard Lugner  ( C )                                                                        Daniel Reinthaler

              Prinz Charles  ( D )                                                                           Simon Huber

              Bi Ming-Er  ( der allerletzte Kaiser von China )  ( E )                     Thomas Gillinger

              Mauer                                                                            1. Richard

                                                                                                     2. Philipp

                                                                                                     3. Gregor

              Chinese                                                                                             Beni

 

 

Autor: Wolfgang Denk

Co- Autor: Micha Seiwerth

Regie: Wolfgang Denk

Regie-Assistent: Micha Seiwerth

 

Diese genaue Unterscheidung ist leider aus hierrarisch-strukturellen Gründen unbedingt notwendig.

 

 

Weiters:

 

Präsident der DekorationsherstellungsGesmbh: Christof Kuhn

Vize Präsident und geschäftsführender Kommerzialrat: Stephan Baumgartner

 

1.Leiter der Kaffeekochabteilung: David Stevens

Vorsitzender der Vereinigung für unnötige Ratschläge: Martin Baminger

 

 

Akt I

Szene I  [ Im Vatikan]

 

A : O Heiliger Vater ,  es ist mir ein Volksfest  sie heute besuchen zu dürfen . Ich bin der große Herrscher aus dem Osten.

B : Jessas , da Chruschtschow ! [ Erster großer Lacherfolg: Hahahahahaha]

A :  Nein , ich bin Dschingis Kuhn , Herrscher über die Mongolen . [ Achtung auf die Namensgebung: Äußerst originell, wir schmunzeln gemeinsam]

B :  GOTT sei Dank , ka Kummerl ![ Kummerl ist umgangsprachlich und steht für Kommunist, siehe Chruschtschow]

A :  Ich habe vernommen die Reichsbrücke , das Wahrzeichen Europas , das Symbol der freien Welt , die Knospe der westlichen Zivilisation ist verwelkt.Und nun , o in deinem heiligen Stuhl sitzender o hochheiliger Vater , lege ich  , um dieses kulturelle Vakuum zu erfüllen die große Mauer Chinas dir zu Füßen . [ rhetorische Stilistik vom feinsten, schlicht unglaublich]

B: Passt , red mitm Richie .

 

Akt I

Szene II[ In der Lugner City]

 

C  : Servus , so wie du mir ausschaust bist du nicht von hier .

B : O hochgeehrter Richard Lugner I , mich schickt die hochpäpstliche Obrigkeit . Mir wurde zugetragen sie bauen nicht nur Moscheen , deshalb möchte ich ihnen ein einmaliges Projekt vorschlagen : Der Papst erwünscht die Verlegung der Chinesischen Mauer nach Europa .[ Die Anspielung auf die Moscheen bezieht sich auf einen alten Werbeslogan der Firma Lugner]

C :  Die Mausi hat ja doch recht gehabt , mir eilt mein Ruf voraus . Wer zahlt ?[ Die Frage nach dem Geld: ein eiskalter Geschäftsmann]

B :  Seid versichert ihr werdet für eure Mühen und Anstrengungen fürstlich entlohnt werden , und die Umwegrentabilität wird alle bisher gekannten Dimensionen sprengen. [Umwegrentabilität war nicht nur für Dschingis Kuhn ein schwieriges Wort, aber wir gehen davon aus, daß jeder der einen Computer bedienen kann, auch ein Fremdwort nachschlagen kann.]

C : Is total O. K.  [ Die richtige Aussprache und Betonung dieser Phrase war eine wahre Meisterleistung des Richard Lugners und wir wollen ihm hier noch einmal herzlich dazu gratulieren: Super!!!!]

 

Akt I

Szene III [Tatort: Buckingham Palace]

 

 off   : Eure Majestät , Dschingis Kuhn , der alte Mongole ![ Ziemlich gewagte Aussage für einen einfachen Diener, finden Sie nicht???]

D : Habe die Ehre mein Freund . Wir haben uns lange nicht mehr gesehen .

A : Ich weiß , ich bin ein vielbeschäftigter Mann ……

off : Ja , beim Schnapsen vielleicht ![ Erneut eine gewagte Wortspende, die uns zum leisen lachen anregt: Hihihi]

 ( Pause )

A  : …..deshalb muss ich mich auch kurz fassen . Wärest du eventuell gewillt mein Statthalter im von meinen berüchtigten Reiterscharen niedergeworfen China zu werden ? Dort ist auch das Essen viel besser als hier in England .[ Ein durchaus berechtigter Seitenhieb auf die Qualität der englischen Küche.]

D : Ist da nicht eine große Mauer ?

A : Das problem der Mauer ist ein bereits gelöstes .

off : Habts es am nächsten Baum aufghängt , ihr Rabauken ? [ Die bereits bekannte off-Stimme bringt sich erneut ins Spiel und stellt erstmals eine klare Verbindung zwischen dem Titel und dem Stück selbst her. Die Stimme versteht die Aussage des Mongolen bewußt falsch und erläutert mit beißendem Sarkasmus, daß man doch nicht fähig sei, eine Mauer wie einen einfachen Strolch zu liquidieren.]

 

Akt II

Szene I[ Vor und hinter der Mauer, je nachdem]

 

B : Heast Charlie , i frog mi scho die ganze Zeit wos du do mochst . Du wartst sicha nur auf des gratis Essen beim Empfang . Eh kloa , die englische Küche is ja zum Schmeissn . [ Der Papst ist zwar verwundert über die Anwesenheit des monarchischen Prinzen, macht sich aber weiters keine Gedanken.]

D : Sie müssen es ja wissen . ( zum Publikum ) : Du Blitzgneisser !

C : Das wäre was für meinen Mausi-Markt [ Dieses Stück geht auch auf aktuelle Themen, wie die Eröffnung des Mausi-Markts ein. Wahnsinn!!]

E : ( dumm ) Was machts ihr denn da ? Und was ist das für eine Mauer ? [Frage in den Raum gestellt.]

Mauer : Wir sind die Mauer ![ Und diese wird prompt von der treuen und loyalen Mauer beantwortet. Uns ist klar, daß diese Situation etwas ins skurrile abrutscht, aber als wir dies erkennen, fangen wir brüllend zu schmunzeln an und können erst beim nächsten Stück damit aufhören.]

E : Ah ja , meine schöne Mauer .

C : Deine Mauer ist meine Mauer!

Mauer : Alle Macht der Mauer ! [ Im Wortgesang dermaßen synchron gesprochen, daß selbst die Wiener Sängerknaben ausgesehen hätten, als hätten sie den Stimmbruch schon hinter sich. Das wirkt einfach total schön und professionell.]

E : Waaaas ? Deine Mauer ?[ Der allerletzte Kaiser beginnt zu zweifeln.]

C : Mir scheint die Gerüchte stimmen , du bist ja wirklich der allerletzte Tro… äh Kaiser . Anscheinend erfüllt die Mauer ihren Zweck . Dahinter kriegt man wohl überhaupt nichts mehr mit . [ Die Spannung in dieser Situation scheint quasi greifbar, man wird beleidigend, aber keine Angst, war alles nur gespielt.]

E : Hinter welcher Mauer ?

Mauer : Die Mauer bin ich !

E : Ah ja , meine Mauer . War das jetzt ein Beleidigung ? Muß ich jetzt meine Krieger rufen ? [Die Situation steht kurz vor der Eskalation, doch halt, wir haben ja noch einen wahren Friedensstifter mit dabei.]

B : Burschen cool down , peace oida . Richie wart an Meter , i red mitm Bimi .[ Die beteiligten wirken beruhigt, doch…..]

( Charles versteckt sich im Papstmantel ; Papst geht durch Tor , ahnt nichts )

B : Na Bimi , wos war denn jetzt ? Warum wüllst du denn net daß die Mauer fällt ?

E : Hääh , welche Mauer ?

Mauer : Viva la Mauer ![ Die Mauer ist international, wie man sieht, hochqualifizierte Darsteller.]

E : Ah , meine geliebte Mauer ! Niemals werde ich ihr untreu werden !

B : ( zum Publikum ) A ka Gschwinda ! ( zu Bi Ming-Er ) Des reflektia ma uns späta no aus .[ Reflektieren ist in Pfadfinderkreisen ein geflügeltes Wort, und die Verwendung dieses Vokabel kann durchaus als bewußter Wink mit dem Maibaum verstanden werden.]

D ( springt aus dem Mantel hervor ) : Halt ! A apropos , warum bist du eigentlich der allerletzte Kaiser ? [Letzte Fragen werden geklärt.]

E : Hääh ? Kaiser ? [ Totale Verwirrung]

Mauer : Du bist der Kaiser !

E : Ah ja , Kaiser , allerletzter Kaiser . Weil irgendein englischer Spinner mir prophezeit hat , daß mich ein Elefant mit großen Ohren erschlagen wird .[Achtung große Ohren könne durchaus, in der schauspielerischen Übertreibung auch dargestellt, mit Prinz Charles in Verbindung gebracht werden.]

D : Haaaaaallooooooo !!!! ( erschlägt Bi Ming-Er )[ Anzumerken ist, daß er dies mit seinen Ohren macht, eine Szenerie, die einer gewissen Comic nicht entbehrt.]

B : Hey , aufpassen , du erschlägst ihn noch !

C : Mister Lugner sie können beginnen die Mauer abzubauen !

B : ( schaut auf die Uhr ) Sorry , die Mausi wartet , der Opernball ruft .[ Ein kleiner Seitenhieb auf das Geltungsbedürfnis unseres Mr Opernballs ]

A :  Was soll das bloß bedeuten , mir scheint unsere Kooperation ist zu Ende . Sie brauchen ihr Antlitz hier nie wieder blicken zu lassen , sie Seitenblicke-Hengst ! Charles , es tut mir von Herzen leid altr Freund , mit dem Statthalter wird es nun wohl nichts mehr werden .

D : Dann eben nicht , dann halt Hong-Kong !! ( läuft kämpfend weg ) [ Und der Kreis schließt sich.]

Erzähler : Prinz Charles eroberte im Alleingang Hong-Kong , wurde dort Kaiser und lebte bis an sein Lebensende . [ Diese Phrase wurde bewußt gekürzt zitiert, um einen passenden Abschluß zu ermöglichen.]

 

 

 

So meine Lieben. Das war es auch schon wieder. Wir hoffen, wir konnten alle Fragen klären und lassen Sie jetzt mit der Reflexion( Hahahaha) nach dieser Selbst-Reflexion ( Hihihihihi) alleine. Es war uns eine Ehre.

 

                                                             Die Späher Enzian[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]